Dezember 2012

Deutliche Mehrheit gegen Großkreis - BI ist "Sieger der Herzen"

Mit mehr als 14.000 Wählerinnen und Wählern sprach sich eine deutliche Mehrheit von 58,4 % gegen einen Großkreis Südniedersachsen aus, während nur 9.987 Wählerinnen und Wähler, nämlich 41,5 %, der Fusionsoption mit Northeim und Göttingen ihre Stimme beim Bürgerentscheid gaben.

Die Initiatoren der Bürgerinitiative waren sehr erfreut, dass sich trotz der widrigen Witterungsbedingungen, fehlender oder zu spät zugestellter Stimmkarten, einer Reduzierung der Stimmbezirke sowie der Entkoppelung von Landtagswahl und Bürgerentscheid fast 40 % der Wahlberechtigten am Bürgerentscheid beteiligten. „Damit haben wir schwarz auf weiß, dass eine repräsentative Mehrheit keine Fusion mit Northeim und Göttingen wünscht“, erklärte Dr. Thomas Grammel am Abend des Bürgerentscheides.

Ergebnis des Bürgerentscheids

Stimmen nach Wahlvorschlag

WV-Nr Kennwort Ja Gültige Ja-
Stimmen in %
Nein Gültige Nein-
Stimmen in%
Gültige Stimmen
insgesamt
Ungültige Stimmen
insgesamt