Bedenken der BI gegen VHS-Geschäftsführer Thomas Eberwien bestätigen sich

"Mit Thomas Eberwien haben wir genau den richtigen Mann für die Aufgabe gewinnen können", sagte Göttingens Landrat Bernhard Reuter (SPD) der HNA im Januar 2015. Der neue Leiter der VHS Göttingen Osterode vereine "erwachsenbildnerische Erfahrung mit ausgewiesenen Managementqualitäten", so Reuter weiter. Auch der stellvertretende Aufsichtsratschef der VHS, Osterodes Erster Kreisrat Gero Geißlreiter, setzte damals große Hoffnungen in die Arbeit Eberwiens. Die BI hatte sich damals nach den Kündigungen der langjährigen Osteroder KVHS-Mitarbeitern Steffi Turano und Jörg Hüddersen mit der in einer Hinterzimmerentscheidung getroffenen Berufung von Thomas Eberwien zum Leiter der fusionierten VHS kritisch auseinander gesetzt und insbesondere darauf hingewiesen, dass an Eberwiens früheren Wirkungsstätten in Witten und im Wetteraukreis massive Kritik am Führungsstil Eberwiens laut geworden war:

http://www.hna.de/lokales/goettingen/rueckendeckung-neuen-volkshochschul...

"Wir leiden wie die Hunde" zitierte die WAZ damals drei Fachbereichsleiter der VHS in Witten und führt aus, dass Eberwien mangelnde Einbindung von Mitarbeitern vorgeworfen werde. Die Mitarbeiter würden untereinander ausgespielt. Zudem sei "die periodisch praktizierte Leitung einer Volkshochschule per Mobiltelefon" nicht ausreichend. Die WAZ schrieb damals, es sei bereits zu Arbeitsgerichtsverfahren und Abmahnungen gekommen, Mitarbeiter berichteten von Schlafstörungen und Depressionen, "drei hätten in den letzten zwei Jahren gekündigt" - doch von oben werde alles gedeckelt.

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/hilf...

Die BI erneuerte ihre kritische Position, als bekannt wurde, dass das Kursprogramm im Altkreis Osterode massiv zusammengestrichen wurde und erläuterte ihre Planungen für ein neues VHS-Konzept:

http://www.kornmagazin-harz.de/index.php/328-bi-fuer-osterode-kursangebo...

http://www.für-osterode.de/artikel/bi-umrei%C3%9Ft-zukunftsperspektiven-f%C3%BCr-vhs

Heute nun wurde bekannt, dass der Aufsichtsrat der VHS Göttingen Osterode Thomas Eberwien aufgrund erheblicher Unregelmäßigkeiten bei Abrechnungen privater Reisekosten abberufen hat, nachdem die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen Eberwien aufgenommen hatte:

http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/Staatsanwaltsch...

Es ist bereits zu Arbeitsgerichtsverfahren und Abmahnungen gekommen. Mitarbeiter berichten von Depressionen und Schlafstörungen. Drei hätten in den letzten zwei Jahren gekündigt. Doch von oben werde alles gedeckelt.

Hilfeschrei: "Wir leiden wie die Hunde" | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/hilf...

In dem Brief wird Eberwien die mangelnde Einbindung von Mitarbeitern vorgeworfen. Sie würden untereinander ausgespielt. Außerdem klagt man über mangelnde Präsenz des Direktors. "Uns erscheint die periodisch praktizierte Leitung einer Volkshochschule per Mobiltelefon als nicht ausreichend." Diesen Brief wollen die Betroffenen, die sich einen "angstfreien Führungsstil" wünschen, als Hilfeschrei verstanden wissen. "Wir leiden wie die Hunde."

Es ist bereits zu Arbeitsgerichtsverfahren und Abmahnungen gekommen. Mitarbeiter berichten von Depressionen und Schlafstörungen. Drei hätten in den letzten zwei Jahren gekündigt. Doch von oben werde alles gedeckelt.

Hilfeschrei: "Wir leiden wie die Hunde" | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/hilf...

In dem Brief wird Eberwien die mangelnde Einbindung von Mitarbeitern vorgeworfen. Sie würden untereinander ausgespielt. Außerdem klagt man über mangelnde Präsenz des Direktors. "Uns erscheint die periodisch praktizierte Leitung einer Volkshochschule per Mobiltelefon als nicht ausreichend." Diesen Brief wollen die Betroffenen, die sich einen "angstfreien Führungsstil" wünschen, als Hilfeschrei verstanden wissen. "Wir leiden wie die Hunde."

Es ist bereits zu Arbeitsgerichtsverfahren und Abmahnungen gekommen. Mitarbeiter berichten von Depressionen und Schlafstörungen. Drei hätten in den letzten zwei Jahren gekündigt. Doch von oben werde alles gedeckelt.

Hilfeschrei: "Wir leiden wie die Hunde" | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/hilf...